Autor Thema: Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile  (Gelesen 1399 mal)

Radler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« am: September 01, 2010, 09:26:36 »
Hallo liebe Notenstecher,

bei Liedern mit vielen Strophen wäre es hilfreich, wenn die Strophennummer in jeder Notenzeile vor den lyrics-Text stünde.

Das kann ich natürlich erreichen, indem ich im \lyricmode-Abschnitt mehrfach \set stanza = "3." einfüge.
Dann bin ich aber nicht mehr flexibel bzgl. des Notenzeilenumbruches. Wenn ich also später z.B. set-global-staff-size ändere, oder andere layout-Änderungen vornehme, stehen die Strophen-Nummern plötzlich irgendwo in der Mitte einer Notenzeile.

Ganz schön wäre es natürlich, wenn die Strophennummern ab der 2. Notenzeile als "fortgesetzt" markiert würden, also z.B. in Klammern gesetzt. Aber das wäre ein verzichtbarer Schnörkel.

Für alle Hinweise dankbar
ist Radler

ding-dong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 631
    • Profil anzeigen
Re:Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #1 am: September 01, 2010, 13:07:32 »
damit gehts vielleicht: gefunden in http://www.mail-archive.com/lilypond-user@gnu.org/msg47231.html
\lyricmode {
\set stanza = "2."
\set vocalName = #"2."
\set shortVocalName = #"2."
\override InstrumentName #'X-offset = #3
\override InstrumentName #'font-size = #'0.1


ev. noch die verschiebung - #'X-offset = -abändern

Radler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re:Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #2 am: September 02, 2010, 07:56:21 »
Das funktioniert ja toll - danke Ding-Dong!

Weißt Du noch etwas für 2 kleine Verbesserungen?

  • Die Strophennummer erscheint in der ersten Notenzeile nicht, sondern erst ab der zweiten.
  • Die Strophennummer wird fett gedruckt.

Nochmals herzlichen Dank und viele Grüße
von Radler
« Letzte Änderung: Oktober 03, 2010, 07:59:23 von Radler »

ding-dong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 631
    • Profil anzeigen
Re:Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #3 am: September 02, 2010, 12:01:21 »
hier noch ein kleines beispiel, in dem (fast) alles verwendet wird

Radler

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
    • Profil anzeigen
Re:Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #4 am: September 02, 2010, 13:58:21 »
Klasse, danke, das sieht doch jetzt schon richtig schick aus!
Anbei ein 3-stimmiger Satz von GaudeamusIgitur. Vielleicht nützt er als Dankeschön?
Grüße und nochmals Dank
von Radler

ding-dong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 631
    • Profil anzeigen
Re:Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #5 am: September 02, 2010, 14:38:23 »
sehr schön -danke!

nur eine kleine frage: der deutsche text ist in der 4. strophe auf die zweite kolonne umgebrochen, das sieht meiner ansicht nach etwas seltsam aus; es ist doch genug platz da, um links 4 strophen, rechts 3 hinzuschreiben, oder? vielleicht auch in der anordnung:

1 - 2
3 - 4
5 - 6
  7

weiterhin alles gute!

RobUr

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 547
    • Profil anzeigen
Re:Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #6 am: September 03, 2010, 01:38:43 »
Hi Radler,

coole Sache! Richtig nutzen würde mir der Quelltext, dann könnte ich ein Beispiel nach meinem Geschmack fertigstellen :)

Die einzig denkbare Strophenanordnung ist eigentlich immer: von links oben abwärts bis zur Hälfte und dann rechts oben fortsetzen (Zeitungsspaltenlayout). Im vorliegenden Falle (mit ungerader Strophenanzahl) hieße das:

1.    4.
2.    5.
3.    6.
   7.


Ein Umbruch innerhalb der Strophe wäre lediglich durch arge Platzknappheit gerechtfertigt. Ich sehe zu, so etwas zu vermeiden.

Grüße, Robert
LilyPond 2.18.2 auf Mac OS X 10.4.11 (Intel)
Robert@CPDLEnsemble TonART Leipzigamici musicaevocHALes

complanar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
    • complanar webdesign
Re: Lyrics: Strophen-Nummern in jeder Notenzeile
« Antwort #7 am: November 11, 2013, 14:54:09 »
Das ist alles ganz schön, soweit war ich auch schon mal.

Die Sache hat nur einen Schönheitsfehler: Die shortVocalNames werden im Unterschied zu normalen stanzaNumbers an einem festen Punkt ausgerichtet und kümmern sich kein bisschen um die Breite der Wörter vor denen sie gerade stehen.

Das kann leicht dazu führen, dass sie sich mit dem Text in die Quere kommen. Bei mir tritt das Problem fast immer auf. Und jede Zeile einen neuen X-offset zuzuweisen ist am ende auch nicht besser als neue stanzaNumbers einzufügen.

Außerdem: Wenn man einen ChoirStaff verwendet, evtl. wenig bis keine Vorzeichen hat und gerade eine lange Silbe am Zeilenanfang steht, dann ist zwischen StaffBrace und Textsilbe kaum Platz für die Strophennummer.

Und wenn es mal nicht zu Kollisionen kommt, dann hat man zumindest nicht gerade schöne Ungleichheiten bei den Abständen. (s. Anhang)



Wahrscheinlich hilft da nur ein Einklinken in den Lilypond-Code und ein entsprechendes Abändern bzw. Duplizieren und modifizieren des Codes für die shortVocalNames. Oder man sucht sich einen Hook im automatischen Zeilenumbruch und hakt dort ein. Das übersteigt aber meine Kenntnisse. Vielleicht weiß harm6 weiter, der/die ist doch Profi für solche Fälle … (Weiß jemand ob harm6 männlich oder weiblich ist?)

Holger
Wie soll ich wissen, was ich denke, bevor ich höre, was ich sage?